Frohe Weihnachten! Foto: 

Stefan Plenk

Wir wünschen euch Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Der IG BCE Bezirk München ist von unterschiedlicher Industriestruktur und wirtschaftlicher Entwicklung geprägt. Insgesamt sind in rund 250 Betrieben ca. 26.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Betreuungsbereich beschäftigt. Industrielle Schwerpunkte sind chemische, Kunststoff verarbeitende, Glas erzeugende und Papierindustrie, sowie Telekommunikationsunternehmen und Pharmaindustrie.  weiter

Kein Hitzefrei für Arbeitnehmer

Der Schweiß läuft in Strömen, die Konzentration schwindet: Doch während Schüler bei zu hohen Temperaturen frei bekommen, müssen Arbeitnehmer auch an heißen Sommertagen zur Arbeit. Denn ein Recht auf Hitzefrei gibt es nicht. Trotzdem muss der Arbeitgeber seine Beschäftigten schützen. Wir zeigen, was zu beachten ist.  weiter

Wieder kein Abschluss

In der dritten Verhandlungsrunde am 24. Juli 2018 in Nürnberg hat es zwar Bewegung seitens der Arbeitgeber gegeben, es ist in mehr als 9-stündiger Verhandlung jedoch nicht gelungen, einen Tarifabschluss zu vereinbaren.  weiter

Zweite Verhandlung ohne Ergebnis vertagt

Foto: 

flytoskyft11 - Fotolia.com

Die Arbeitgeber haben der IG-BCE-Tarifkommission in der zweiten Runde ein Angebot unterbreitet, das die Kommission abgelehnt hat.  weiter

Richtigstellung zu unserem Artikel: Man sieht sich vor Gericht

Foto: 

Frank Rogner

Aus gegebenen Anlass stellen wir richtig, dass unsere Berichterstattung in der KOMPAKT, der KOMPAKT plus und auf unserer Website an folgenden Stellen nicht korrekt war: So stimmt es nicht, dass die Firma Atlas am Tag der BR-Wahl die Polizei rufen ließ. Es stellte sich inzwischen heraus, dass das der Fahrer der Spedition selber getan hat. Auch wurde kein Mitglied des Betriebsrates in eine andere Abteilung versetzt. Sie verdient nach eigenen Angaben nun auch nicht weniger.  weiter

Keine Ergebnisse in den Regionen

Eine klare Botschaft, aber keine Annäherung: Die regionalen Tarifverhandlungen für die rund 580.000 Beschäftigten der chemischen Industrie endeten ohne Ergebnis. Bei keiner der neun Verhandlungsrunden machte die Arbeitgeberseite ein diskussionsfähiges Angebot. Die Vertreter der IG BCE brachten die Forderungen der Tarifkommissionen mit: 6 Prozent mehr Lohn, eine Verdopplung des Urlaubsgelds und eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen.  weiter

Umfangreiches Tarifpaket abgeschlossen

Für die Beschäftigten in der Glasindustrie Ost konnte in der vierten Verhandlungsrunde am 27. Juli 2018 in Erfurt ein Tarifabschluss erzielt werden.  weiter

Nach oben