Demokratie digital und hautnah erleben - Mit. Mut.Machen

Digitale Delegiertenkonferenz im IG BCE Bezirk München am 27.02.2021 mit Michael Vassiliadis

Wie gestalten wir gemeinsam die Zukunft? Wie begegnen wir den Herausforderungen der Digitalisierung? Welche zukünftigen Arbeitsschwerpunkte und Ziele setzt sich die IG BCE?

Diese brandaktuellen Fragen diskutierte die gewerkschaftliche Bezirksdelegiertenkonferenz des IG BCE Bezirks München am 27.02.2021. Aufgrund der Corona Situation fand die Konferenz erstmalig in Hybridform statt. Insgesamt 60 Teilnehmer*innen diskutierten am Bildschirm und vor Ort live mit dem Bezirksvorstand München und Hauptvorstand Michael Vassiliadis.

IGBCE

Teilweise Analog Teilweise Digital aber immer gelungen Delegiertenkonferenz 2021 Teilweise Analog Teilweise Digital aber immer gelungen Delegiertenkonferenz 2021

Angesichts zahlreicher Herausforderungen wie der Energiewende, der Digitalisierung der Arbeitswelt, der Entgrenzung der Arbeitszeit oder zunehmender Arbeitsbelastungen, geht es bei der Konferenz darum, die Arbeitsschwerpunkte, Strategien und Ziele der Gewerkschaft für die Zukunft zu entwickeln. Die IG BCE machte sich bei der Veranstaltung Mut und beschloss verschiedene Anträge zur Zukunft der Organisation unter Anderem zum Thema Digitalisierung, Schicht, IGBCE als Pharmagewerkschaft etc.

Auch der Bezirksvorstand wurde zum Teil gewählt. Neu im Team sind Klaus Jordan (Neenah Gessner), Dominika Ehret (Frauenmandat) und Julia Zemter.

Maximilian Hoess (Roche Penzberg) stellte als Sprecher der Antragsberatungskommission die verschiedenen Anträge u.a. zu den Themen Ausbildungsreform, digitale Agenda, bezahlbarer Wohnraum und zum Umgang mit der Pharmabranche und den so genannten Hochqualifizierten angestellten vor. Die Anträge wurden umfassend diskutiert und auf der Konferenz beschlossen. Sie prägen damit die kommenden vier Jahre der Arbeit im IG BCE Bezirk München.

In einem kurzweiligen Interview wurde darüber hinaus der Vorsitzende der IG BCE Michael Vassiliadis von Julia Zemter (JAV Roche Penzberg) befragt, wobei unter anderem über die Energiewende, die Impfstoffproduktion und den Kohleausstieg diskutiert wurde. Auch Alltagsfragen wie z.B. "wie laufen momentan Meetings mit der Bundeskanzlerin ab?" wurden in der spannenden Runde gefragt. Insgesamt war es eine rundum gelungene Veranstaltung.

 

Die Bezirksdelegiertenkonferenz ist das höchste beschlussfähige Gremium der IG BCE in München und wird die Weichen für die Zukunft stellen. Die Delegierten stammen aus Ober- und Niederbayern und vertreten über 40 Betriebe aus den verschiedenen Branchen die die IG BCE repräsentiert.

Nach oben