Fit für die Zukunft

Spannende Bezirksvorstandsklausur des Bezirks München

Das Thema Zukunft der IG BCE stand im Mittelpunkt der diesjährigen Bezirksvorstandsklausur des IG BCE Bezirks München. Die Vorstandsmitglieder legten damit aktiv den Startschuss für das Jahr 2019, in dem sich vieles um die Ausgestaltung der Gewerkschaftsarbeit in den Betrieben und vor Ort drehen wird. Die Teilnehmer aus der Chemie, Papier, Glas, Kunststoff und Pharmabranche diskutierten in Arbeitsgruppen und im Plenum, wie sie die Zukunft der IG BCE und ihrer Branchen sehen.

IG BCE

Fit für die Zukunft - Bezirksvorstandsklausur im Bezirk München Fit für die Zukunft - Bezirksvorstandsklausur im Bezirk München

Gesprochen wurde dabei nicht nur über das Szenario die IG BCE und die jeweilige Branche in 2030. Vielmehr wurde auch offen darüber debattiert, warum die Gewerkschaften auch in Zukunft ein nicht wegzudenkender Teil der Arbeitswelt, des Sozialen und der Politik sein sollen und auch sein müssen. Wichtig war auf der Klausur auch, die Stärken der IG BCE und ihrer Strukturen klar zu benennen und sich über etwaige Veränderungen der Ausrichtung auszutauschen, um auch bei den veränderten Rahmenbedingungen weiterhin Gestaltungskraft in den Betrieben und darüber hinaus zu sein. Neben dieser inhaltlichen Diskussion ging es auf der Klausur auch um die Vorbereitung und Ausgestaltung der Bezirksdelegiertenkonferenz, die am 30.03.2019 im Bezirk stattfinden wird. Auf Basis der Ergebnisse der Zukunftsdiskussion des Bezirksvorstandes, wird es auf der Konferenz weiter gehen, um den IG BCE Bezirk vor Ort fit für die Zukunft zu machen.

Nach oben