Einigung bei den Haustarifverhandlungen bei Haupt Pharma Wolfratshausen

Haupt-Sache Tarif: Flächenabschluss Chemie wird in 2 Stufen übernommen

Er blüht weiter, der Ballon Tarifbaum bei Haupt Pharma Wolfratshausen. Seit 2013 existiert bei dem ca. 400 Mitarbeiter zählenden Pharmaunternehmen südlich von München ein Haustarifvertrag, der bis 2017 die Annäherung an die Fläche Chemie (bei einem Abstand von 2,5%) erreichen konnte. Nach dem Tarifabschluss in der Chemie 2018, musste also wieder verhandelt werden, um den Abstand zur Fläche gleich zu halten. Mit Erfolg, denn ab dem 01.01.2019 erhalten die Mitarbeiter des Unternehmens in zwei Schritten wieder die Entgelte der Fläche. "Dank der starken Unterstützung der Vertrauensleute und Mitglieder vor Ort, konnten wir dieses gute Ergebnis erzielen," so Stefan Plenk, IG BCE Verhandlungsführer.

IG BCE

Der Haupt-Pharma Tarifbaum Der Haupt-Pharma Tarifbaum

Das Ergebnis im Detail verspricht eine Anhebung der Entgelte ab dem 01.01.2019 um 2,0%, sowie in einem zweiten Schritt um weitere 1,6% ab dem 01.09.2019. Zudem wird das Urlaubsgeld in zwei Schritten (2019 und 2020) auf 30€ pro Urlaubstag erhöht, wobei weitere Stufen bis zur Erreichung der Fläche folgen werden. Auch die Jahressonderleistung wird in 2 Schritten auf 35% erhöht. Besonders erfreulich ist, dass die Azubi Gehälter und das Azubi Urlaubsgeld bereits ab 2019 eins zu eins von der Fläche Chemie übernommen werden. Dank des Engagements der IG BCE Mitglieder im Unternehmen, konnten seit der Einführung des Tarifvertrags 2013 die Löhne bei Haupt Pharma Wolfratshausen damit um bis zu 30% erhöht werden. Und auch zukünftig haben sie im engen Zusammenspiel mit dem Bezirk München und den Vertrauensleuten das Ziel Chemie Fläche weiterhin im Visier.

Nach oben